Elektronik-Stromwandler Typ STWA

Stromerfassung und Messumformer

Elektronik-Stromwandler sind kompakte und kostengünstige Geräte zur Erfassung des Stromflusses in Leitern.

Elektronik-Stromwandler und Stromsensoren zur Stromerkennung ja/nein melden, ob in einem Leiter Strom fließt. Beim Stromsensor S1 und beim STWA1SEH ist der Ansprechwert einstellbar. Die Auswertung erfolgt in der Regel mit Digitaleingängen von einer SPS. Der STWA 1 LH kann mit seinem Triac-Ausgang kleine Ströme bis AC 5A oder ein Schütz direkt schalten.

Elektronik-Stromwandler als Messumformer stellen am Ausgang ein, dem Messstrom proportionales, Signal zur Verfügung (0 bzw. 4-20 mA). Beim STWA1FH steht als Ausgangssignal eine Frequenz zur Verfügung, die mit einem Digitaleingang einer SPS ausgewertet werden kann.

Technische Daten

Funktion und Eigenschaft

Der Stromsensor S1 wird aussen am zu überwachenden Leiter befestigt, z.B. mit einem Kabelbinder. Er erfasst mit einem Hall-Sensor Gleich- und Wechselströme im Leiter. Die Ansprechschwelle hängt dabei von der Anordnung des Sensors ab (Abstand). Benachbarte Leiter können die Messung beeinflussen.

Elektronik-Stromwandler werden über den zu überwachenden Leiter geschoben. Eine eingebaute Spule transformiert den Strom in ein Messsignal, das von der eingebauten Elektronik ausgewertet und in das entsprechende Ausgangssignal umgewandelt wird. Eine Hilfsspannung ist nicht erforderlich (Ausnahme Stromsensor S1 und STWA1FH).

Elektronik-Stromwandler im H-Gehäuse können auf Hutschiene gerastet oder mit 2 Schrauben befestigt werden. Die Anschlussklemmen sind steckbar ausgeführt.